Preise

Preise für vollstationäre Pflege im Pflegeheim Bergkoppel (in Euro)

Bei einem festgelegten Pflegegrad wird durch die Pflegekassen das entsprechende Pflegegeld von bis zu 2005 Euro monatlich gewährt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann ein Pflegewohngeld in Anspruch genommen werden.
Für die restlichen Kosten kann unter Umständen Hilfe nach den Vorschriften des SGB XII beansprucht werden. Die Verwaltung des Pflegeheims ist bei der Beantragung entsprechender Hilfen gerne behilflich.

In der folgenden Tabelle sehen Sie, wie sich die Preise für eine Unterbringung im Pflegeheim Bergkoppel zusammensetzen (gemäß Vergütungsvereinbarung zum 01.10.2019).

Zuzahlung
EEE+U+V+IK
2.456,14 2.172,83 2.172,72 2.172,91 2.172,88
Pflegegrad 1 2 3 4 5
Pflegekosten
(täglich)
42,52 54,51 70,68 87,55 95,11
Unterkunft
(U)
15,08 15,08 15,08 15,08 15,08
Verpflegung
(V)
12,07 12,07 12,07 12,07 12,07
Investitions-Kosten
(IK)
15,08 15,08 15,08 15,08 15,08
Gesamt
(täglich)
84,75 96,74 112,91 129,78 137,34
Gesamt
(monatlich)
2.581,14 2.942,83 3.434,72 3.947,91 4.177,88
Anteil
Pflegekasse
125,00 770,00 1.262,00 1.775,00 2.005,00

EEE: einrichtungseinheitlicher pflegebedingter Eigenanteil Pflegegrad 2 – 5 = 888,16 € (Ausbildungskosten enthalten)

Kurzzeitpflege

Bei Kurzzeitpflege zahlt die Pflegeversicherung pro Jahr maximal 3224 Euro (in Kombination mit Verhinderungspflege) für bis zu 56 Tage für die reinen Pflegekosten.
Unterkunft, Verpflegung und Investitionkosten müssen vom Bewohner gezahlt werden. Wobei auf Antrag der zuständige Sozialhilfeträger 90 % der Investitionskosten übernimmt. Gerne helfen wir Ihnen damit weiter. Außerdem können Sie sich bei der Pflegekasse nach dem sogenannten Entlastungsbetrag erkundigen, um zusätzlich monatlich 125 Euro zur Kostenübernahme der Kurzzeitpflege zu erhalten.

error: Inhaltsbearbeitung geschützt